Seminar für den Bereich Bautechnik

Das Seminar Bautechnik am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Neumarkt besteht seit dem Schuljahr 2004/05. Seitdem wurden zahlreiche Referendarinnen und Referendare im Rahmen des Referendariats unter Anleitung der Seminarlehrkraft Frau Andrea Hellerbrand betreut und mit den Grundlagen des Lehrerhandwerks an beruflichen Schulen vertraut gemacht.
Grundvoraussetzung des Lehramts an beruflichen Schulen ist eine einschlägige Berufsausbildung oder ein mindestens einjähriges Praktikum im handwerklichen Bereich. Diese Erfahrung unterstützt bei den zu vermittelnden Inhalten in den unterschiedlichen Berufen der Bautechnik, in welchen die Referendare später unterrichten.
Die Referendare sammeln Erfahrungen, entdecken und entwickeln mit Unterstützung der Seminarlehrerin ihre Lehrerpersönlichkeit in Unterrichtsversuchen. Diese können dabei bei den Schreinern, Zimmerern, Maurern oder Betonbauern durchgeführt werden.
Der Unterricht in den Zweitfächern findet i.d.R. an der – fußgängig in 2 Minuten erreichbaren - FOS/BOS Neumarkt statt.
Montags besuchen die Studienreferendare entweder Veranstaltungen des Hauptseminars oder nehmen an Seminarsitzungen der jeweiligen Zweitfachseminarschule teil. Dort werden zum einen allgemeine Inhalte, zum anderen spezielle Inhalte ihrer entsprechenden Zweitfächer behandelt und entsprechend vertieft, so wie Unterrichtsversuche durchgeführt.

Weitere Informationen zum Referendariat finden Sie auf der Internetseiten des Studienseminars Nordbayern oder erfragen sie bei der Seminarlehrerin (a.hellerbrand(at)berufsschule.com).

 

 

Drucken E-Mail

Seminar für Wirtschaft und Verwaltung

Bei uns am Berufsschulzentrum Neumarkt beginnen die Referendare/-innen der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften mit ihrer Ausbildung zum Schulhalbjahr, also im Februar.

Zuständige Seminarlehrerin für die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung der Referendare/-innen im ersten Ausbildungsjahr ist Frau StDin Doris Ernsberger.
Ziel der Ausbildung an der Seminarschule ist es, den Studienreferendaren/-innen ein aktuelles pädagogisches Know-how an die Hand zu geben, damit sie den Lehrerberuf engagiert, modern und mit Freude ausüben können.
Die Referendare/-innen werden an der Berufsschule Neumarkt in den kaufmännischen Klassen in den Berufsbranchen Bank, Industrie, Einzelhandel und Büro eingesetzt. Außerdem ist es möglich, Unterrichtsstunden an der angeschlossenen Wirtschaftsschule zu erhalten.
Viele Lehramtsanwärter/-innen der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung verfügen über ein weiteres Unterrichtsfach (z. B. Sozialkunde, Mathematik, Deutsch, Englisch, ...). Diese Ausbildung übernehmen Seminarlehrerkollegen/-innen in nahegelegenen Schulen, in enger Zusammenarbeit mit dem Beruflichen Schulzentrum Neumarkt. Neben Hör- und Hospitationsstunden besuchen die Referendare/-innen wöchentlich Fachsitzungen.

In diesen Fachsitzungen
• planen die Referendare ihren Unterricht unter Berücksichtigung von Lehrplänen und didaktischen Jahresplänen.
• gestalten die Referendare Lehr- und Lernprozesse wirksam und berücksichtigen dabei die Heterogenität der Klassen.
• entwickeln die Referendare ihre Unterrichtseinheiten unter den Gesichtspunkten verschiedener didaktischer Prinzipien.
• wählen die Referendare geeignete Medien, Lehr- und Lernmittel aus und setzen diese lernwirksam ein. Dabei berücksichtigen Sie die notwendigen rechtlichen Aspekte.

Viele wertvolle Informationen über das bevorstehende Referendariat erhalten Sie auf der Seite des Studienseminars www.studien-seminar.de.
Wenn Sie die Zuweisung zu unserem Fachseminar erhalten haben, können Sie mich gerne kontaktieren. Bei Fragen zum Referendariat stehe ich jederzeit zur Verfügung.
Seminarlehrerin
StDin Doris Ernsberger
Telefon: 09181 480 353
Fax: 09181 480 315
E-Mail d.ernsberger(a)berufsschule.com

Seminarteilnehmer Februar 2019
Seminar 1
Seminarlehrerin StDin Doris Ernsberger, StRefin Sabrina Wechsler, StRefin Katharina Raith, StRefin Corina Seidl, StRefin Jennifer Wagner, Schulleiter OStD Albert Hierl

Drucken E-Mail