Veranstaltungshinweise

Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

"Nie wieder Krieg" - Konzentrationslager Flossenbürg

Das KZ Flossenbürg

Wir, die WBA 12, fuhren am 10.06.2015 zusammen mit zwei weiteren Klassen der Berufsschule Neumarkt zum Konzentrationslager Flossenbürg.
Der Mittwochmorgen sah nicht sehr einladend für einen Besuch wie diesen aus. Der Himmel war bereits bei Abfahrt bedrückend grau bewölkt. Als wir dann in Flossenbürg den Bus verließen, sorgten ein kühler Wind und die Atmosphäre für ein leichtes Schaudern.
Wir blickten auf die Eingangspforte und teilten uns zunächst in Klassengruppen auf, dann betraten wir das sog. „SS-Casino", in welchem wir die sich anschließenden Führungen besprachen. Jedem Schüler wurde am Vortag in der Berufsschule ein Thema zugewiesen, das dann die jeweilige Gruppe an einem Ort ihrer Wahl präsentieren sollte.
Unser Guide, eine jüngere Dame namens Jana, griff uns bereitwillig unter die Arme, damit unsere Präsentationen den letzten Feinschliff erhielten.
Auch das Programm und die verschiedenen Anhaltspunkte wurden von ihr vorbereitet.
Unsere Tour begann und wir hörten die jeweiligen Beiträge an Orten, die wir für angemessen hielten. Unsere Stopps waren am SS-Casino, dem Appellplatz, dem Verwaltungsgebäude, der Dusche, dem Steinbruch in der Ausstellung & zuletzt beim Krematorium.
Es war sehr interessant, doch mindestens genauso beklemmend. So waren wir doch erleichtert, als wir den Bus wieder betreten und den Ort, an dem vor nicht einmal 75 Jahren wahnsinnig grausame Dinge geschehen sind, verlassen konnten.
 
Die Bankkaufleute der WBA 12

Drucken E-Mail

"Nie wieder Krieg"

Eröffnungsveranstaltung „Nie wieder Krieg"

„Mama mach doch deine Augen wieder auf ..."

mit diesen Worten versuchte die damals 4-jährige Eva Franz ihre Mutter wieder aufzuwecken. Aber ihre Mutter schlief nicht, sondern war soeben an den Folgen der Gefangenschaft im Konzentrationslager Bergen-Belsen gestorben.

Die Zeitzeugin Frau Eva Franz war zusammen mit Frau Birgit Mair, Mitbegründerin des sozialwissenschaftlichen Instituts für Forschung, Bildung und Beratung e.V. aus Nürnberg an das Berufliche Schulzentrum gekommen, um an der Eröffnungsveranstaltung unseres Projekts „Nie wieder Krieg" am 04. Mai 2015 teilzunehmen.

Als weiterer Hauptredner war Herr Wiedemann, Vertreter des Vereins „Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e.V." eingeladen.
Künstlerisch untermalt wurde die Veranstaltung durch Herrn Hruby aus Altdorf, der weit über Mittelfranken hinaus für sein musikalisches Engagement als Lehrer der Mittelschule Altdorf bekannt ist. Mitgebracht hatte er drei Schüler der Mittelschule Altdorf, die die Sängerin, ihre ehemalige Mitschülerin und jetzige Berufsschülerin Eileen Ederer, beim Vortrag ihrer Lieder musikalisch begleiteten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wien war eine Reise wert!!

Montag 15.06.2015:

Nicht ganz ausgeschlafen, um 5 Uhr morgens, startete unsere Bildungsfahrt mit den Lehrern Doris Ernsberger und Alois Kölbl nach Wien. Nach einer 6 stündigen Fahrt erreichten wir voller Vorfreude unser Ziel. Schnell die Zimmer bezogen und ab geht es zum Stadterkunden. Dort stach uns auch sofort das Parlament ins Auge.

  • Wien1
  • Wien2
  • Wien3
  • Wien4
  • Wien5
  • Wien6
  • Wien7

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Neumarkter Vital-Apotheke spendet Einweg-Masken als Soforthilfe

Fachapothekerin, Margit Schlenk, überreicht dem Schulleiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Neumarkt 300 Einweg-Masken als spontane „Soforthilfe“.
Seit dieser Woche besteht „Maskenpflicht“ auf dem gesamten Schulgelände. „Der Mund- und Nasenschutz wird dringend benötigt, da nicht alle Schüler eigene Masken mitbringen,“ so OStD Albert Hierl.
Die gesamte Schulfamilie des BSZ-Neumarkt bedankt sich bei Margit Schlenk, Inhaberin der Vital-Apotheke Neumarkt, recht herzlich für diese unbürokratische und spontane Unterstützung.

bergabe

Ideen machen Schule - BüromanagerInnen gewinnen die ersten Plätze

Herzlichen Glückwunsch!
Schüler der Klasse WBM 12b belegten den 1. bis 4. Platz mit ihrem Projekt: Ideen machen Schule
– Ein Existenzgründungsspiel der Hans-Lindner Stiftung -

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Schüler der Klasse WBM 12b an dem Existenzgründungsspiel „Ideen machen Schule“ der Hans-Lindner-Stiftung.
Die Auszubildenden gründeten im Rahmen des Lernfeldes 13 (Ein Projekt planen und durchführen) ein Unternehmen. Sie mussten ihre Geschäftsidee, Konkurrenzanalyse, Marketing-Strategien, Standortwahl, Finanzierung und Umsatzplanung in einem mindestens 10-seitigem Konzept überzeugend darlegen.
Jedes Gründungsteam hat nur 25.000,00 EUR Startkapital zur Verfügung, so galt es geschickt zu wirtschaften und die nötige Kreditfinanzierung bzw. Förderungen auszuwählen.

In der Spielregion Neumarkt/Regensburg ergaben sich folgende Platzierungen und Preise:

Weiterlesen ...

Maskenpflicht hilft junger Familie

IMG 0699

Die Studienreferendare des Wirtschaftsseminars am BSZ Neumarkt haben gemeinsam mit ihrer Seminarlehrerin Frau StDin Doris Ernsberger das Spendenprojekt „Maskenpflicht hilft junger Familie“ ins Leben gerufen. Die vom Förderverein der Berufsschule finanzierten Stoffmasken wurden im Kollegium gegen Spenden verteilt. Die gesammelten Spenden, in Höhe von 340,00 Euro, gehen an eine junge Familie aus der Region, deren Schicksal die Referendare sehr bewegt hat. Die MZ suchte bereits im April Helfer und Spendenwillige, um Familie Pirks auf ihrem weiteren Weg zu unterstützen. Wir wünschen Jessica Pirk und ihren 3 Söhnen Neven, Emilias und Bastien im Namen des ganzen Kollegiums alles Gute für die Zukunft!

Gewerkschaftsjugend in der Berufsschule (2)

 IMG 0554

Am 04. März besuchte uns die Gewerkschaftsjugend des Deutsche Gewerkschaftsbundes an der Berufsschule Neumarkt. Die Berufsschultour der DGB-Jugend ist bundesweit unterwegs.

Dabei war in der Pausenhalle ein Infostand aufgebaut und die jungen Gewerkschaftsvertreter besuchten einen ganzen Tag verschiedene Klassen aus unterschiedlichen Fachbereichen.

Die jungen Gewerkschafter wollten Auszubildende stärken und ihnen Mut machen – Mut zur Teilhabe. Die eigenen Rechte kennen, wissen was Tarifverträge sind, verstehen wie Wirtschaft und Gesellschaft funktionieren, das sind wichtige Inhalte der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit. 

Die Ziele ihres Besuchs waren:

  • junge ArbeitnehmerInnen vor Ort über ihre Rechte in der Ausbildung zu informieren
  • komplexe Zusammenhänge (Tarifverträge, Mitbestimmung, Interessenvertretung) zu erläutern
  • mit modernen Methoden für Abwechslung im Unterricht zu sorgen
  • Jugendlichen ein Vorbild zu sein
  • die Fähigkeit junger ArbeitnehmerInnen zur bewussten Gestaltung der eigenen Arbeits- und Lebenswelt zu schulen, um die Zukunftsfähigkeit der eigenen Region zu stärken
Weiterlesen ...

Anmeldung Wirtschaftsschule

Abschlussprüfungen an der Staatlichen Wirtschaftsschule im Schuljahr 2019/20

Auch in diesem Jahr wieder meistern die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse die Abschlussprüfungen in den Fächern Übungsunternehmen, Deutsch, Betriebswirtschaft und Mathematik. Auch unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregelungen finden die Prüfungen in den Räumen in der Woffenbacherstraße und am Beruflichen Schulzentrum problemlos statt. Die Jugendlichen sind gut vorbereitet in die Prüfungen gestartet. Mit der heutigen Abschlussprüfung in Mathematik enden die schriftlichen Tests. Nach den Prüfungskorrekuren finden im Einzelfall noch mündliche Prüfungen statt. Dann ist das Schuljahr geschafft! Das gesamte Schulleitungs- und Lehrerteam wünscht viel Erfolg!

Weiterlesen! Pressetext zu den Abschlussprüfungen 2020

 

Anmeldung an der Staatlichen Wirtschaftsschule für das Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

für die Anmeldung an die Wirtschaftsschule (ab 6.Klasse, ab 7. Klasse und 2-stufige ab 10.Klasse) laden Sie sich bitte das Anmeldeformular für die jeweilige Situation herunter (--> Download).

Schicken Sie bitte das ausgefüllte Formular an:

Berufliche Schulzentrum Neumarkt, Deininger Weg 82.

Sie können das Formular auch in den Briefkasten an der Berufsschule einwerfen.

Möglich ist es auch, das ausgefüllte Formular einzuscannen und an s.bauer(a)berufsschule.com zu schicken.

Wochenblatt - Zeitungstext Seite 1

Wochenblatt - Zeitungstext Seite 2

Interne Evaluation der Fachschule Bautechnik - Energiesparendes Bauen

Die interne Evaluation der Fachschule ist ausgewertet. Die Absolventen waren mit ihrer Fachschulausbildung sehr zufrieden Ø=1,44. Das Kollegium bedankt sich für die erfreuliche und positive Einschätzung. Alle Einzelergebnisse finden Sie unter der Homepage der Fachschule im Bereich Ausbildung.

Gesamtüberblick

Labor für Robotik / Industrie 4.0 geht in Betrieb

Berufliches Schulzentrum Neumarkt stellt die Weichen für die Zukunft!

Sichtlich stolz und mit viel Freude haben Landrat Willibald Gailler und Schulleiter Albert Hierl, OStD das Labor für Robotik / Industrie 4.0 am Beruflichen Schulzentrum in Neumarkt offiziell in Betrieb genommen.
Die digitale Transformation industrieller Fertigungsprozesse ist in dem neuen Hightech Labor für Robotik und Industrie 4.0 bestens gelungen. Die Studenten der Technikerschule und auch die Berufsschüler haben hier die Möglichkeit, sich in diese Technik der Zukunft einzuarbeiten.
„Robotik und Industrie 4.0 wird hier erfahrbar gemacht“, so der Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums OStD Albert Hierl. Landrat Willibald Gailler hat im Beisein zahlreicher Ehrengäste das Labor offiziell übergeben. Das Labor ist mit einem modernen Roboter und einer intelligenten Fertigungsstraße ausgestattet. Gefördert wurde es im Rahmen des Förderprogramms „Exzellenzzentrum für Berufliche Schulen“ mit ca. 125 000 € vom Freistaat Bayern.

  • IMG_0069
  • IMG_0077
  • IMG_0086
  • IMG_0099
  • IMG_0101
  • IMG_0107

Weiterlesen ...

Informationen Schulbetrieb "Corona"

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Unterricht am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt an der Außenstelle in Mühlbach findet ab Montag, den 15. Juni 2020 wieder statt. Die SchülerInnen der entsprechenden Klassen werden von den KlassenleiterInnen informiert, wer in den kommenden Wochen an welchen Tagen Präsenzunterricht hat.

Es gilt auf dem Schulgelände das Gebot, eine Mund-Nasen-Maske zu tragen, als Verpflichtung zum Selbst- und Fremdschutz.

Die Auszubildenden werden den Schultag über von den Lehrkräften begleitet, damit die Hygienebestimmungen eingehlaten werden können. Wir bitte um eine tatkräftige Mithilfe.

Leider müssen sämtliche Veranstaltungen auch an der Außenstelle ausfallen. Besonders schwer fällt uns dabei den Benefizlauf "Rund um den Wolfsberg" zugunsten krebskranker Kinder absagen zu müssen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn wir wieder den Lauf begleiten dürfen.

 

Zusätzliche Informationen erhalten sie auch auf der Seite des Ministeriums für Unterricht und Kultus unter https://www.km.bayern.de

Wir bitten die Verhaltensregeln zu beachten und soziale Kontakte weitgehenst zu vermeiden (d.h. auch abends und am Wochenende zu Hause bleiben).